Materialien

welche Materialien verwenden wir?

Metalle
 

Metall und Eisen als Material für Grabmäler ist nicht neu. Seit langer Zeit sind geschmiedete Grabmäler und Grabkreuze gebräuchlich. In vielen Regionen waren sie lange Zeit die meist verbreitetste Grabmalart.

Der technische Fortschritt lässt mittlerweile modernste Fertigungsmethoden zu.

Somit hat sich die Vielfalt der Bearbeitung deutlich erhöht. Grabmäler aus Metall kehren wieder auf die Friedhöfe zurück.

Grabkreuz aus Schmiedeisen.jpg

Grabkreuz aus Schmiedeisen

Edelstahl
 

Edelstahl gehört zu den bekanntesten korrosionsbeständigen Metallen. Sein großer Vorteil: Es rostet nicht und hat mit dem richtigen Schliff eine edle und zeitlose Optik. Wir fertigen unsere Grabmäler in der Qualität 1.4301.

Die Oberfläche ist je nach Grabmal gebürstet oder geschliffen. Edelstahl braucht in der Regel keine Pflege. Es reicht bei Verschmutzungen aus, die Oberfläche mit einem Tuch und Wasser abzuwischen. Auch polierte Oberflächen sind auf Anfrage möglich.

Keine Produkte

 
 
 

Cortenstahl ist ein wetterfester Stahl. Er hat den Vorteil, dass er unter der Rostschicht, die klassischen Baustahl durchrosten lassen würde, eine weitere Schutzschicht ausbildet, welche eine Durchrostung verhindert. 

Der Rostprozess setzt mit dem Kontakt mit Feuchtigkeit ein. Je nach Witterungseinfluss dauert der Prozess von wenigen Wochen bis hin zu Jahren. So entsteht ein lebendiges Grabmal welches mit der Zeit eine natürliche und lebendige Patina ansetzt. 

Dieser Prozess lässt sich durch den Einsatz von Rostveredlern deutlich beschleunigen. Hier kann die gewünschte Patinierung bereits innerhalb weniger Wochen erreicht werden.

So wird auch eine sehr homogene Patinierung erreicht. Auf Wunsch patinieren wir jedes Grabmal gerne für Sie bereits vor.

Cortenstahl
 

Stehendes Grabmal aus Cortenstahl